Es bleibe Licht!     

Der Säbelzahntiger im Keller

Es ist Abend und Sie beschließen, noch eine Flasche Wein aus dem Keller zu holen. Sie schalten das Licht an der Kellertreppe an aber hören nur dieses leise Klirren, dass Ihnen auch akustisch meldet, dass es für Ihr vorhaben kein Licht geben wird. Sie verharren vor dem dunklen Loch und überlegen ob sie den Abstieg trotzdem wagen, oder vorher eine Taschenlampe holen.

In dieser Sekunde erleben Sie, was Licht für Sie bedeutet. Licht gibt Ihnen Sicherheit, oder anders ausgedrückt, Licht ist Sicherheit. Schon bei unserem Einzug in die Höhlen der Steinzeit bedeutete Feuer nicht nur Schutz vor der Kälte, sondern immer auch Schutz vor der Dunkelheit. Die durch ein Feuer beleuchtete Höhle gab Sicherheit, während draußen in der Dunkelheit der Säbelzahntiger lauerte. Etwas von dieser Angst die uns vor Gefahren warnt, beschleicht uns auch jetzt noch wenn wir vor der Entscheidung stehen in die Dunkelheit hinaus zu treten oder im sicheren Licht zu bleiben. Aus diesem Grund wurde schon immer versucht, Licht auch in die Nächtlichen Straßen zu bringen. Dies geschah zuerst durch Fackeln, später durch Gaslaternen und dann durch elektrisches Licht.

Auf dieser Site werden Sie in Kürze Informationen finden, die Ihnen helfen werden Ihre öffentliche Beleuchtung wirtschaftlicher zu betreiben.

Bei Fragen helfe ich Ihnen schon jetzt gern per EMail weiter:   info @es-bleibe-licht.de

Christoph Walther, Hamburg

12.04.2005

Disclaimer